FIAT

Filtern
arrow_drop_down
Promo
FIAT PUNTO S
FIAT Tipo 1.4TJet Station Wagon S-Design
Neu
FIAT 500 0.9 Twinair Anniversario
FIAT Ducato 30 2.3 MJ
FIAT Ducato 0 XL 3.0 CNG Natural Power
Fiat 500 X 1.0 GSE City Cross
Fiat 500 X 1.0 Urban-Look Serie 3 GSE T3 120P
Fiat 500 X 1.4 MultiAir Xcite+ 4x4
Fiat 500 X 1.4 MultiAir Xcite S 4x4
Fiat 500 X 1.4 MultiAir Xcite+ 4x4
Fiat Panda 0.9 T TwinAir Cross 4x4 S/S
Fiat 500 X 1.4 MultiAir Xcite+ 4x4
Fiat 500 X 1.4 MultiAir Xcite+ 4x4
Fiat 500 X 1.4 MultiAir Xcite S 4x4
Fiat 595 1.4 T-Jet 145 Abarth
Fiat 500 0.9T/105 Lounge
FIAT 500X 1.4T Cross
FIAT 500C 0.9 Twinair Collezi
FIAT 500X 1.4T Mirror
FIAT 500X 1.4T Mirror
FIAT 500X 1.4T Cross
FIAT 500 0.9 Twinair LOUNGE
FIAT 500X 1.4T Off R S-Design
FIAT 500X Urban Look
FIAT 500 0.9 Twinair Mirror
FIAT 500X NEW CROSS LOOK S3 1.0 120 CV
FIAT 500X 1.4T Cross
FIAT 500 0.9 Twinair Lounge
FIAT 500 0.9 T TwinAir 105 Mirror
FIAT 595 1.4 16V Turbo Abarth
Neu
FIAT 500X 1.4 MultiAir City Cross 4x4

FIAT in der Schweiz kaufen

Fiat kaufen
Zu einen der bekanntesten italienischen Autohersteller zählt der Fiat. Der Name Fiat steht für „Fabbrica Italiana Automobili Torino“. Seit Ende des 19. Jahrhunderts gibt es die Automarke. Am 11. Juli 1899 wurde Fiat gegründet. Noch im selben Jahr rollte das erste Auto vom Unternehmen auf die Strasse. Vom 3 1/2 HP wurden gerade mal bis 1900 zwanzig Stück hergestellt. Zwölf Jahre danach, war das Unternehmen in die Grossproduktion eingestiegen und fertigte den Zero. Das Modell 501 erschien nach dem ersten Weltkrieg. In den 1960er Jahren konnte sich das Unternehmen Teile von Ferrari erwerben. Ausserdem wurde Lancia komplett von Fiat übernommen. Ende der 60er kamen die grossen Verkaufserfolge mit dem Model 127 und 128. Doch das war es vorerst mit dem grossen Erfolg. VW brachte den Golf auf den Markt und verkaufte weit mehr Modelle als Fiat.

Der Firmensitz ist in der italienischen Stadt Turin. Doch nicht nur Fiat gehört zum Konzern. Inzwischen hat das Unternehmen weitere Marken aufgekauft. So zählen Alfa Romeo, Lancia, Ferrari und Maserati zum Grosskonzern.
Der Fiat ist heute noch, vor allem im Bereich Kleinwagen, im Verkauf in den vorderen Rängen. Auch wenn er es wahrscheinlich nie unter die TOP 3 schaffen wird. In der Schweiz sind die Occasionen sehr gefragt und daher auch zahlreich im Internet zu erwerben. Die Marke bietet ein vielseitiges Angebot und hat Autos für jeden Verbrauchertyp. Ein Occasion wird immer wieder gerne in der Schweiz gekauft. Man erhält als Jahres- oder Zweijahreswagen ein relativ neues Auto, spart aber enorm im Anschaffungspreis. Denn bereits im ersten Jahr verliert ein Auto viel an Wert. Vom Panda bis zum Ducato kann man alles als Occasion kaufen. Man muss sich nur bewusst sein, welches Auto man kaufen möchte und welche Ansprüche man selbst hat. Ein Fiat Panda ist ein Kleinwagen der italienischen Firma. Die erste Baureihe des kleinen Italieners wurde über 4 Millionen Mal auf den Markt gebracht. Seit 2003 gibt es eine komplett neue Reihe. Der Panda Nuovo ist etwas grösser und 2004 zum Auto des Jahres gewählt worden. Die Ausstattung hat sich erheblich verbessert und er ist stärker motorisiert. Ebenfalls zu den Kleinwagen zählt der Punto. Nicht nur als Neuwagen, sondern auch als Occasion ist er sehr beliebt. Als Nachfolger des Fiat UNO ist der Punto im November 1993 auf den Markt gekommen. Das erste Modell gab es als Steilheck und als Cabriolet. 1995 wurde der Punto zum Auto des Jahres gekürt. Seit 2005 wird die 3. Modelgeneration verkauft. Der Grande Punto Typ 199. Er ist mit einem Frontantrieb und einem quer eingebauten Frontmotor ausgestattet. Der Grande Punto zählt durch die 5 Sterne im Euro NCAP-Test zu den sichersten Autos seiner Klasse. Also kann man den Punto auch ohne Bedenken in ein paar Jahren als Occasion noch kaufen, denn die Sicherheit ist dann immer noch auf einem hohen Standard. Ein weiterer wirklich günstiger und praktische Occasion ist der Fiat Ducato. Ein Ducato zählt zu den Nutzfahrzeugen und ist als Lieferwagen oder Personenfahrzeug zu nutzen. Viele Handwerksfirmen schaffen sich einen Ducato an, weil er ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und viel Platz für Werkzeug und Material bietet. Bereits 1981 wurde der erste Ducato produziert. Gegenüber dem VW-Bus ist der Kleintransporter mit oft gleicher Ausstattung und Sicherheitsmassnahmen um einiges günstiger. Inzwischen gibt es auch hier bereits die 3. Generation. Seit 2006 wird der Ducato III gebaut und ist vor allem im Bereich Nutzfahrzeuge sehr weit vorne. Auch Wohnmobile auf Basis des Ducatos sind auf dem Markt. Zu den Mittelklassewagen, auch in der Schweiz, zählt der Bravo. Er ersetzt den Fiat Tipo aus den Jahren 1995 bis 2001. Dann wurde das neue Model als Fiat Stilo vermarktet. Das erste Model des Bravos war ein Dreitürer. Seine Schwester Brava war als 5-Türer ausgestattet. Und wieder schaffte Fiat 1996 mit dem Bravo den Titel Auto des Jahres. Jetzt kann man den neuen Bravo bereits schon wieder als Occasion erwerben. Denn nach dem Stilo wurde 2007 wieder der Bravo eingeführt. Das jetzige Modell wird nur als 5-Türer angeboten. Die italienische Sängerin Gianna Nannini sorgte in einem internationalen Werbespot für den Bravo für die musikalische Untermalung. Dieser Werbesport lief auch in der Schweiz rauf und runter.

Als grösster südeuropäischer Autohersteller, mit 2.68 % Marktanteilen im Jahre 2010, geht Fiat 2011 mit einem guten Gefühl ins neue Jahr. 2009 wurde in Deutschland, jedoch nicht in der Schweiz, die Abwrackprämie eingeführt. Man erhielt eine Prämie, wenn man wirklich alte Occasionen zum verschrotten brachte und sich dafür einen Neuwagen kaufte. Viele Occasionen wurden dabei entsorgt und die Marke Fiat konnte vor allem Kleinwagen wie den Panda oder Punto gut verkaufen. Egal ob Sie sich für einen Panda, Punto, Ducato oder Bravo als Occasion entscheiden. Falsch machen Sie bei dieser Marke mit Sicherheit nichts. Wenn Sie auf der Suche nach einem Occasion sind, suchen Sie einen in der Schweiz ansässigen Vertragshändler auf. Dort können Sie sicher sein, dass der Fiat im Topzustand vorzufinden ist. Wenn Sie ein Schnäppchenjäger sind, können Sie sich auch auf die Suche im Internet machen. Occasionen werden in der Schweiz oft übers Internet verkauft. Jedoch sollten Sie bei der Besichtigung von einem Occasion sich gut auskennen und eventuelle Schäden gleich bemerken. Eines der beliebtesten Occasionen ist der Panda oder Nuova Panda. Günstige Occasionen sind nämlich oft für Fahranfänger sehr geeignet. Und der Nuova Panda ist mit vielen Sicherheitsstandards bereits ausgestattet, sodass die jungen Fahrer mit einem guten Gefühl fahren können. Aber auch alle anderen Modelle der Firma Fiat sind beliebt und verkaufen sich als Neuwagen genauso gut wie als Occasion.