FORD

Filtern
Promo
FORD Transit 2.4TD 350 L
FORD EDGE 2.0 TDCi 210 ST-Line FPS
Ford Ka+ 1.2 Ti-VCT 85 Cool & Sound
Ford Kuga 2.0 TDCi 150 ST-Line FPS
Ford Kuga 2.0 EcoB Vignale
Ford Focus SW 1.0i EB 125 ST-Line
Ford Fiesta 1.0 EcoB 140 ST-Line
Ford Kuga 2.0 TDCi 180 ST-Line FPS
Ford Fiesta 1.5 EcoB ST 2
Ford Fiesta 1.5 EcoB ST 2
Ford Kuga 2.0 TDCi 180 ST-Line FPS
Ford Focus 1.0i EcoB 125 ST-Line NEW
FORD FOCUS 1.5 TDCi 120 Titanium
FORD FIESTA 1.0 EcoB 140 ST-Line
FORD RANGER DKab.Pick-up 3.2 TDCi 4x4 Wildtr
Ford EcoSport 1.0 EcoB 125 Titanium
FORD FIESTA 1.5 EcoB ST 2
FORD FIESTA 1.0 EcoB Titanium
FORD FIESTA 1.5 EcoB ST 2
FORD FOCUS SW 2.0 EcoBlue 150 Vignale
Ford Focus 1.0i EcoB 125 ST-Line
FORD Grand Tourneo Connect 1.5 EcoBlue Titan
Ford Fiesta 1.5 SCTi ST2
FORD C-MAX 1.5i EcoB 150 Sport S/S
FORD Focus 1.0 SCTi ST Line
Ford Edge 2.0 TDCi ST-Line 4WD PowerShift
Ford Fiesta 1.0 SCTi Active III Automat
FORD B-Max 1.0 SCTi Titanium
FORD Fiesta 1.0 SCTi ST Line
Neu
FORD FIESTA 1.5 EcoB ST 2
FORD Grand C-MAX 2.0 TDCi 170 Titanium X S/S

FORD in der Schweiz kaufen

Gegründet wurde die Ford Motor Company im Jahr 1903 von Henry Ford in Detroit in den USA. Die Firma Ford ist der fünftgrösste Automobilhersteller weltweit. Bereits im Jahr 1899 hatte Henry Ford die erfolglose Detroit Automobile Company gegründet. Es kam in dieser Firma mit den Geldgebern zu Unstimmigkeiten. Die Geldgeber wollten teure Fahrzeuge bauen, deshalb verliess Ford seine erste Firma. Sie wurde von Henry M. Leland übernommen und in Cadillac umbenannt. In den ersten Jahren wurden täglich nur wenige Autos von Ford gebaut. Benannt wurden die Modelle nach dem Alphabet. Im Jahr 1908 wurde bereits das Modell T “Tin Lizzy“ angefertigt. Dieses Modell war ein Verkaufsschlager und um die grosse Nachfrage zu bewältigen, entwickelte Ford die Fliessbandproduktion. Diese Fertigungsmethode sorgte in der Automobilindustrie für einen radikalen Umbruch. Die Zeit für den Zusammenbau eines Autos verkürzte sich auf einundeinhalb Stunden. Zuvor wurden über zwölf Stunden benötigt. Jedes zweite Auto in den USA war 1918 ein schwarzes Auto und zwar das “Modell Tin Lizzy“. Bis zur Einstellung der Produktion im Jahr 1927 wurden über 15 Millionen Modelle T angefertigt. Übertroffen wurde diese Zahl nur von dem “VW Käfer“ und zwar erst im Jahr 1972.

Die Konkurrenz wurde um 1925 grösser. General Motors bot zum Beispiel Autos in verschiedenen Farben an. Ford musste seine Produktion erweitern und fertigte zusätzlich Traktoren an. Von Kriegsbeginn bis zum Jahr 1945 stellte Ford auch Bombenflugzeuge her. In eine Aktiengesellschaft wurde Ford im Jahr 1955 umgewandelt. Zum Angebot des Herstellers gehörten in den 70er Jahren auch Nutzfahrzeuge und zwar Kleintransporter sowie Lastwagen. Zu den bekannten Modellen, die es auch als Occasion in der Schweiz gab, gehörte der Ford Transit, dessen Produktion allerdings im Jahr 1961 eingestellt wurde. Der englische Hersteller Jaguar wurde 1989 von Ford übernommen sowie zehn Jahre später die schwedische Marke Volvo. Viele Jahre stellte Ford hauptsächlich Pickups und SUVs her, kompakte Fahrzeuge gab es kaum von der amerikanischen Marke. Aufgrund der steigenden Benzinpreise liessen sich diese Fahrzeuge nur noch schlecht absetzen. Dadurch geriet Ford Anfang 2000 in eine finanzielle Krise. Inzwischen hat sich Ford auf die Herstellung kleinerer sowie sparsamerer Modelle in der Kompaktklasse konzentriert. Auch leichte Crossover-Modelle wie zum Beispiel der Edge oder Freestyle werden in den USA angeboten. Zur Konsolidierung verkaufte Ford die beiden Marken Jaguar sowie Landrover im Jahr 2008 an den Konzern “Tata Motors“ in Indien.

Bereits im Jahr 1925 gründete Ford eine Tochtergesellschaft in Deutschland. Verlegt wurde das Werk im Jahr 1930 von Berlin nach Köln. Im November 2004 wurde die ehemalige Aktiengesellschaft in die neue Rechtsform Ford-Werke GmbH umgewandelt. In dem deutschen Ford-Werk wurden bis zu Kriegsbeginn über 60.000 Fahrzeuge angefertigt. Seit 1948 durfte das Ford-Werk in Deutschland auch wieder PKWs herstellen. Heute arbeiten fast 30.000 Personen für die Ford-Werke, die pro Jahr fast eine Million Fahrzeuge herstellen. Angefertigt werden hier viele Modelle unter anderem der Fiesta, Focus, Mondeo, Fusion sowie der C-MAX und Galaxy. Auch der SUV Kuga sowie der Ka werden in Deutschland hergestellt. Die Modelle aus Deutschland gibt es in der Schweiz auch als Occasionen.

Zum “Auto des Jahres“ 1999 wurde der weltweit beliebte Ford Focus gewählt. Das Auto, welches zur Kompaktklasse gehört, zählt zu den beliebten Occasionen in der Schweiz. Weitere bekannte Modelle von Ford in den letzten Jahrzehnten waren unter anderem in der Kompaktklasse der Escort und in der Mittelklasse der Taunus sowie der Mondeo. Gefragt waren diese Modelle auch als Occasion in der Schweiz. Beliebte Coupés in Europa waren der Capri, Probe sowie der Puma. Zu den beliebtesten Kleinwagen gehört der Ford Fiesta. Er ist als Neuwagen sowie als Occasion auch in der Schweiz gefragt. Bereits seit 1976 wird der Fiesta ununterbrochen hergestellt. Das letzte überarbeitete Modell erschien im Jahr 2009. Seit 2002 wird der Minivan Fusion angeboten, der inzwischen auch zu den Occasionen zählt.

Weltweit beliebt und gefragt als Neuwagen sowie als Occasion ist der Ford Mustang in der Schweiz. Bereits seit 1964 wird der Sportwagen angefertigt. Er wird als Cabriolet oder Coupé angeboten. Gut erhaltene Modelle aus den 60er sowie 70er Jahren sind als Occasion sehr gefragt. Beliebt war und ist der Mustang bei der Kundschaft, weil sich jeder seinen Mustang selbst zusammenstellen kann. Es gibt eine lange Liste mit Extras sowie diverse Ausstattungspakete. Geliefert wird der Mustang mit Motoren bis zu 390 PS. Der Mustang wird ununterbrochen seit über 40 Jahren angefertigt. Die äussere Form hat sich im Laufe der Jahrzehnte allerdings stark verändert. Das Emblem, ein galoppierendes Pferd wurde nicht geändert. Der letzte überarbeitete Mustang kam 2009 auf den Markt. Ausgestattet sind die Modelle mit der neuesten Technik wie zum Beispiel Xenonlicht, ausserdem gibt es zahlreiche Ausstattungsvarianten. Inzwischen ist dieser Mustang als Occasion in der Schweiz erhältlich. Im Modelljahr 2011 wurde die Motorenpalette des Modells Mustang stark überarbeitet. Diese neuen Modelle sind noch nicht als Occasionen zu bekommen. Auch der Ford Kuga besticht durch starkes Design. Ford Kuga Occasionen sind sehr gesucht.

Aufsehen erregte der Kleinstwagen Ford Ka, als er im September 1996 vorgestellt wurde. Die Form des Kleinstwagens Ka war sehr auffällig und ungewöhnlich. Diese Modellgeneration wurde zwölf Jahre lang angefertigt und gehört zu den gefragten Occasionen in der Schweiz. Erst im Oktober 2008 stellte Ford den Ka der zweiten Generation vor. Entwickelt wurde diese Version in Zusammenarbeit mit der italienischen Marke FIAT. Das neue Modell Ka ist in seiner Form allerdings nicht mehr so auffällig. Das Modell Ka der ersten Generation wurde mit Designpreisen ausgezeichnet. Von den Automagazinen in diversen europäischen Ländern erhielt der Ka im Jahr 1996 höchste Designauszeichnungen. Gewählt wurde der Ka zum “Schönsten Auto der Welt“, zum “Favourite Car of 1996“ sowie zum “Best Car of the Year 1996“. Das Auto erhielt das “Goldene Lenkrad“ sowie weitere Preise. Der Kleinstwagen Ka wurde zum beliebten Stadtwagen und zählt zu den begehrten Occasionen.