INFINITI

Filtern
arrow_drop_down
Promo
Infiniti Q30 2.2d Premium Tech DCT AWD
Neu
Infiniti QX30 2.2d Premium Tech DCT AWD
Neu
Infiniti QX30 2.2d Premium Tech DCT AWD
Infiniti QX30 2.2d Premium Tech DCT AWD
INFINITI QX30 2.0t Luxe Tech AWD
INFINITI Q60 3.0t Coupé SportT.AWD
INFINITI Q50 2.2d Sport Automatic
Infiniti Q30 1.6T Premium DCT
INFINITI QX30 2.0t Luxe Tech AWD
INFINITI Q30 2.0t Sport Tech AWD
INFINITI Q30 2.0t Luxe Tech AWD
INFINITI Q50 2.2d Sport Automatic
Infiniti Q30 2.2d Premium Tech DCT AWD
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD DCT
INFINITI Q50 2.2d Premium Automatic
Infiniti Q60 2.0t Premium Tech
INFINITI Q30 1.5d Premium
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD
INFINITI Q30 2.2d Premium Tech AWD
Infiniti Q50 3.5 S Hybrid Sport Tech AWD
Infiniti Q60 2.0t S Sport Tech
Infiniti Q30 2.0t Sport DCT AWD
Infiniti Q30 2.0t Sport AWD DCT

INFINITI in der Schweiz kaufen

Infiniti kaufen
Die Marke Infiniti gehört zum drittgrössten Automobilhersteller weltweit und zwar zur Nissan Motor Co. Ltd. in Yokohama, Japan. Gegründet wurde das Unternehmen Nissan bereits im Jahr 1928, mehrere Firmen wurden in diesem Jahr zu einer Holding zusammengeschlossen. Als Nissan zu Beginn der 90er Jahre finanzielle Schwierigkeiten hatte, schloss der japanische Automobilhersteller eine Allianz mit dem französischen Hersteller Renault. Seit 1999 hält Renault Anteile in Höhe von 43,5 Prozent an Nissan, auch die Daimler AG ist mit 3,1 Prozent an Nissan beteiligt. Für die Luxusmarke Infiniti gründete Nissan eine Tochterfirma, die seit Ende 1989 die Modelle Infiniti anbietet. Zuerst gab es die Luxusmarke nur in Nordamerika, später gab es die Luxusmodelle auch in vielen anderen Ländern sowie in Europa. Auch in der Schweiz gehören diese Modelle inzwischen zu den Occasionen.

In der Schweiz befindet sich die europäische Hauptniederlassung der Luxusmarke Infiniti. Seit Ende des Jahres 2008 erfolgte die stufenweise Einführung der Modelle in Europa. Zuerst wurden nur vier Modelle des Luxusautos angeboten. Die Firma begann mit ihrem Modell Infiniti FX50. Vergleichbare Modelle sind unter anderem der BMWX5, die Mercedes-M-Klasse, der Audi Q7 oder der Porsche Cayenne. Hergestellt wurde der Infiniti FX bereits seit 2003 für Nordamerika sowie für Japan. Erst die zweite Generation wird auch in Europa angeboten und zählt zu den begehrten Occasionen. Beim FX50 handelt es sich um ein SUV (Sport Utility Vehicle). Dieses Modell erhielt beim “Euro NCAP-Crashtest“ fünf Sterne und gehört somit zu den sicheren Fahrzeugen, die deshalb als Occasion gefragt sind. Ausgestattet ist der FX 50 mit einem 5-Liter Motor sowie mit 390 PS. Serienmässig haben die Fahrzeuge einen Allradantrieb sowie ein 7-Stufen-Automatikgetriebe. Der V8-Benzinmotor entspricht der EU-Abgasnorm Euro 5. Der Infiniti FX50 zählt zu den gesuchten Occasionen in der Schweiz.

Bei den Premium-Limousinen wurde der Infiniti G vorgestellt, der ebenso als Occasion gefragt ist. Das Modell besitzt einen “3,7 Liter V6-Motor“ und entspricht in der Klasse der Premium-Limousinen dem Audi A4, 3er BMW oder der Mercedes C-Klasse. Die Modelle der G-Baureihe gibt es in Europa seit 2006, das Coupé ist seit 2007 erhältlich. Das Modell Infiniti G Coupé soll die Käufer des 3er-BMW-Coupés, des Audi A5 oder des Mercedes CLK ansprechen. Als Cabriolet gibt es den Infiniti G seit 2009 in Europa. Das Coupé sowie das Cabriolet sind als Occasion in der Schweiz sehr gesucht. Der Formgebung der G-Reihe ist rund und schwungvoll. Unterstrichen wird die Wirkung durch den grossen Kühlergrill sowie die herunter gezogene Frontpartie. Bereits die Basismodelle haben eine üppige Serienausstattung und sind aus diesem Grund als Occasion beliebt. Sie verfügen bereits ab Werk über eine Einparkhilfe, einem Tempomat, Bi-Xenonscheinwerfern, einer Skidurchreiche sowie über elektrisch verstellbare Vordersitze. Der Kunde kann sein Lieblingsmodell aus den vier Ausstattungslinien wählen, auch als Occasion. Alle Modelle, die seit 2009 angeboten werden, verfügen über einen 3,7-Liter-V6-Ottomotor. Dieser Motor hat 320 PS oder 235 kW. Angeboten wird ein 6-Gang-Schaltgetriebe sowie auf Wunsch ein “elektronisch gesteuertes 7-Gang-Automatikgetriebe“, welches auch einen manuellen Schaltmodus besitzt. Dieses Automatikgetriebe passt sich mit seinem Schaltprogramm dem individuellen Fahrstil des Fahrers an. Das Coupé sowie das Cabriolet haben einen Hinterradantrieb und auch sie sind als Occasion gefragt. Die Limousine ist auf Wunsch auch mit Allradantrieb erhältlich und zählt mit Hinterradantrieb sowie mit Allradantrieb zu den Occasionen in der Schweiz.

Als drittes Modell stellte Nissan in Europa sein Modell Infiniti EX vor. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einem “Around View Monitor (AVM)-System“, einem Allradantrieb sowie mit einer erhöhten Fahrerposition und als Occasion gesucht. Als vergleichbare Fahrzeuge werden unter anderem der Audi Q5 oder der Mercedes GLK angeboten. Zusätzlich besitzt das Modell Infiniti EX einen “Anti-Kratz-Lack“, dabei handelt es sich um einen “selbstheilenden“ Lack. Viele dieser Modelle werden mittlerweile als Occasion in der Schweiz angeboten. Bei dem Infiniti EX handelt es sich um einen SUV oder Crossover. Der für dieses Modell verwendete Motor gehört zu den zehn besten Motoren weltweit. Bisher wurden wenige Modelle des Infiniti EX in Europa zugelassen und dieses Modell gehört zu den seltenen Occasionen. Der Infiniti EX hat fünf Türen, ein Schrägheck und reichlich Platz für fünf Personen. Angeboten wird er mit diversen V6-Benzinmotoren oder mit einem Dieselmotor. Dieselmotoren werden nur für Europa angeboten, da sie in den USA kaum verkäuflich sind. Fahrzeuge mit Dieselmotoren gelten in den USA auch bei den Occasionen als unverkäuflich. Deshalb bietet Infiniti einige seiner Modelle aus den beiden Baureihen EX- sowie FX mit V6-Diesel-Motoren an, die für Europa neu entwickelt wurden. In den vergleichbaren Klassen dominieren sie in der Schweiz auch bei den Occasionen.