LAND ROVER

Filtern
arrow_drop_down
Promo
LAND ROVER RR Velar D 300 S - Premium Black Pack
LAND ROVER RR Velar D 300 SE
LAND ROVER RANGE ROVER SE 3.0 SDV6 Diesel
LAND ROVER RANGE ROVER HSE 3.0 SDV6 Turbodiesel
LAND ROVER RR SPORT HSE Dymamic 3.0 SDV6 Diesel
LAND ROVER RANGE ROVER Autobiography 3.0 SDV6 Turbodiesel
LAND ROVER RR SPORT S 3.0 SDV6 Diesel
LAND ROVER RANGE ROVER HSE 3.0 SDV6 Turbodiesel
LAND ROVER RANGE ROVER Vogue 3.0 SDV6 Turbodiesel
LAND ROVER Discovery 3.0 SDV6 HSE Lu 7 Plätzer
LAND ROVER Discovery 3.0 SDV6 HSE - 7 Plätzer
LAND ROVER Discovery 3.0 SDV6 HSE Lu 7 Plätzer
LAND ROVER Disco. Sport 2.0 Si4 HSE
LAND ROVER RANGE ROVER SPORT 3.0 SDV6 HSE Dynamic
LAND ROVER RR Velar R-Dyn. P 300 SE
LAND ROVER RANGE ROVER SPORT 3.0 SDV6 HSE Dynamic
LAND ROVER RANGE ROVER VELAR 3.0 V6 R-Dynamic HSE
LAND ROVER RANGE ROVER EVOQUE 2.0 Si4 Advantage
LAND ROVER DISCOVERY 3.0 SDV6 HSE Luxury
LAND ROVER RANGE ROVER EVOQUE 2.0 TD4 SE
LAND ROVER Discovery Sport 2.0 Si4 HSE
LAND ROVER Discovery Sport 2.0 Si4 SE
LAND ROVER DISCOVERY 3.0 SDV6 HSE Luxury
LAND ROVER Discovery Sport 2.0 Si4 SE
LAND ROVER RANGE ROVER VELAR 2.0 T R-Dynamic S
LAND ROVER RANGE ROVER EVOQUE 2.0 Si4 SE Dynamic
LAND ROVER Discovery Sport 2.0 Si4 290 Dynamic
Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 SE
LAND ROVER RANGE ROVER SPORT 3.0 SDV6 HSE Dynamic
LAND ROVER Range Rover Velar R-Dynamic P 300 SE Au

LAND ROVER in der Schweiz kaufen

Land Rover kaufen
Land Rover ist eine Marke, die für viele im Bereich der "echten" Geländewagen Kultstatus geniesst. Die Bezeichnung "echt" für Geländewagen ist deshalb sinnvoll, um sie von den SUV-Wagen zu unterscheiden, die letztlich nur im äusseren Erscheinungsbild und in einigen Elementen einen genuinen Geländewagen darstellen. Im Folgenden werden wir aber sehen, dass unter der Marke Land Rover auch SUV-PKWs gebaut werden, worunter z.B. der Freelander oder der Range Rover Evoque zählen. Der Land Rover ist eine Automarke, die ursprünglich aus einer Geländemodellbaureihe des Produzenten Rover hervorging und gegenwärtig der indischen Firmengruppe Tata angehört. Im Folgenden sollen Sie einiges über die Geschichte der Marke Land Rover und über bekanntere Modelle erfahren.

Der Hersteller

Der Hersteller Rover kann mit Fug und Recht als ein Pionier des Automobilbaus bezeichnet werden. Ab 1884 beginnen die Vorgänger der Firma mit der Fahrradproduktion, später mit der Herstellung von Motorrädern. Ab dem Jahre 1904 wurde das erste Automobil gebaut, der den Namen Rover Eight erhielt. Ab 1923 erhielt die Firma den Namen Rover, die in den Jahren 1966/67 zu British Leyland kam. Über mehrere weitere Wechsel hinsichtlich der Übernahme der Markenrechte über u. a. Honda und BMW kam Rover 2006 zur Ford Gruppe. Ab 2008 verwertet die indische Tata-Gruppe durch Kauf von Jaguar und Land Rover die Markennamensrechte.

Zur Geschichte des Land Rover

Die Geschichte des Land Rover kann man ab 1929 mit Maurice Wilks, einem Bruder des damaligen Geschäftsführers bei Rover, beginnen lassen, der als technischer Direktor der Rover-Werke die ersten Geländewagen entwickelte. Ihn inspirierte der bekannte "Willy's Jeep" zur Idee von einem Geländewagen, der in der Landwirtschaft genutzt werden konnte (daher der Name "Land Rover"). Ein erster Prototyp des Landrover wurde 1947 auf dem Jeep-Fahrgestell entwickelt. Das Grundgerüst war aus Stahl hergestellt, die anderen Bauteile aus Aluminium. Dieses Metall wurde deshalb gewählt, weil Stahlmangel wegen der Kriegsfolgen bestand. Dass Aluminium grössere Langlebigkeit und weniger Rostanfälligkeit bewies, zeigte sich auch später darin, dass der Wagen auf grösstes Kaufinteresse stiess. Der Land Rover unterschied sich von der Geschichte anderer Geländewagenwagen auch darin, dass er im zivilen Bereich entwickelt wurde, während andere Marken, z.B. der Jeep, militärischen Ursprungs war.

Die ersten "Serien", die erst nachträglich als solche bezeichnet wurden, waren die Serie I von 1948 bis 1958, Serie II (1958-1971) sowie Serie III von 1971 bis 1984. Schon zu Beginn wiesen die Land Rover typische Land Rover - Elemente wie vom Kühler abgesetzte Radkästen und rundliche Scheinwerfen auf. Mit dem Land Rover Defender begannen die Nachfolgemodelle, ab 1970 die Range Rover als Luxusmodelle mit permanentem Allradantrieb und seit 1989 der Discovery. Den Defender werden wir genauer unter die Lupe nehmen. Danach wird der Range Rover Evoque als SUV-PKW vom Hersteller Land Rover betrachtet.

Der Land Rover Defender

Der Defender gilt als echter Geländewagen und ist, wie bereits angesprochen, Nachfolgemodell der Land-Rover-Serien I-III. Mit seinem robusten Leiterrahmen, permanentem Allradantrieb und Differenzialsperre sowie einer Watttiefe von 50 cm erfüllt er die besonderen Kriterien eines geländegängigen Fahrzeugs und ist für seine Langlebigkeit bekannt. Als besondere Entwicklung des Defender ist die Wirkung der Handbremse zu sehen, die direkt auf die Kardanwalle zur Hinterachse und über die Differenzialsperre auf alle Räder führt. Der Defender hat eine Modulstruktur, was heisst, dass sich z.B. das Wagendach problemlos abbauen lässt. Varianten des Defender sind Defender 90, 110, 130, 147; die Zahlen geben dabei Radstände im Zollmass an. Der Defender 110 Soft Top E TD4 mit Klimaanlage enthält beispielsweise einen Dieselmotor mit einem Hubraum von 2402 ccm und einer PS-Leistung von 122. Die CO2-Emission erreicht 295 g/km. Der Defender 110 ist mit Allradantrieb und Servolenkung ausgestattet.

Das SUV-Modell Range Rover Evoque

Der Range Rover Evoque ist ein PKW-Modell, das von Land Rover hergestellt wird. Das Auto ist in der Klasse der Sport Utility Vehicle (SUV) anzusiedeln ist. Das heisst, dass der Range Rover Evoque einige Merkmale im Erscheinungsbild aufweist, die seine Herkunft von Land Rover als Geländewagen deutlich machen. Das Auto ist ab 2010/11 auf dem Markt. Der Range Rover Evoque Coupé eD4 Pure ist beispielsweise mit einem 2.2 l Dieselmotor (mit Russpartikelfilter) ausgerüstet und leistet 150 PS. Die Aufladung des Dieselmotors erfolgt über einen Turbolader. Das Auto enthält ein Sechsgang-Schaltgetriebe, Frontalantrieb und verbraucht auf 100 km ab 4.9 l. Die CO2-Emission des Range Rover Evoque Pure beträgt 129 g je Kilometer. Das Auto ist dreitürig und bietet Platz für vier Sitze. Das Modell Range Rover Evoque ist mit komfortablen Ausstattungsmerkmalen versehen; u. a. Airbags, auch an den Seiten, Klimaanlage, Lederausstattung sowie elektr. Einparkhilfe und Servolenkung, ESP und Zentralverriegelung erwarten Sie in diesem Modell.