HUSQVARNA

Filtern
arrow_drop_down
Promo
HUSQVARNA Vitpilen 701
HUSQVARNA Svartpilen 401
HUSQVARNA Svartpilen 401
HUSQVARNA Cross FC 250 MY 2018
HUSQVARNA TC 85 CROSS
HUSQVARNA 650 TR Terra
Neu
HUSQVARNA 630 SM
Husqvarna 350 FE
HUSQVARNA 50 WSM
HUSQVARNA CH-Racing CH 50 CH-Racing CH50
HUSQVARNA TE 510
HUSQVARNA 250 TE
HUSQVARNA Cross TC 50 MINI MY 19
HUSQVARNA Cross TC 50 MY 19
HUSQVARNA Cross TC 65 MY 19
HUSQVARNA Cross TC 85 17/14 MY 19
HUSQVARNA Cross TC 85 19/16 MY 19
HUSQVARNA Cross FC 250 MY 19
HUSQVARNA Cross FC 350 MY 19
HUSQVARNA Cross FC 450 MY 19
HUSQVARNA Cross TC 125  MY 19
HUSQVARNA Cross TC 250 MY 19
HUSQVARNA 250 FE MY 19
HUSQVARNA 350 FE MY 19
HUSQVARNA 450 FE MY 19
HUSQVARNA 501 FE MY 19
HUSQVARNA 250i TE MY 19
HUSQVARNA 300i TE MY 19
HUSQVARNA Alle FS 450 MY 19
HUSQVARNA 701 Enduro

HUSQVARNA Motorrad in der Schweiz kaufen bei autoricardo.ch

Das Unternehmen Husqvarna Motorcycles ist in der Lombardei bei Varese in Cassinetta di Lugagnano in Italien beheimatet. Ursprünglich gehörte die Firma zum schwedischen Husqvarna Konzern. Bekannt ist die Marke für ihre geländegängigen Motorräder, sie zählen zu den begehrten Husqvarna Occasionen.

Geschichte des Husqvarna Motorrads

Gegründet wurde das Unternehmen Husqvarna bereits im Jahr 1689, damals wurden Musketen hergestellt. Noch heute ist es am Logo erkennbar. Beim Logo handelt es sich um einen von vorn betrachteten Gewehrlauf. Knapp zweihundert Jahre später seit 1872 wurden von Husqvarna gusseiserne Haushaltsgeräte sowie Nähmaschinen angefertigt. Nachdem der Ingenieur Wilhelm Tamm im Jahr 1877 Direktor wurde, erweiterte er den Fertigungsbereich weiter. Das erste Fahrrad folgte im Jahr 1895, Motorräder wurden ab 1903 hergestellt. Seitdem wird ununterbrochen das Husqvarna Motorrad angefertigt und die Firma zählt zu den ältesten Motorradherstellern weltweit. Bereits zu Beginn engagierte sich der schwedische Hersteller für den Geländemotorsport. Im Jahr 1926 wurden erste Siege mit einem Husqvarna Motorrad erzielt. Erstmals sorgte die Motorradabteilung des Unternehmens in den 1920er Jahren mit Weltrekorden für Aufsehen. Sammler interessieren sich für die Rennmaschinen in der 500-ccm-Klasse der 1930er Jahre, die allerdings selten als Husqvarna Occasion angeboten werden. Leichtmotorräder der schwedischen Marke folgten seit 1935.

Weltmeisterschaften im Geländesport

Hauptsächlich wurden die Modelle mit einem kleinen Zweitaktmotor hergestellt, zudem war das Husqvarna Motorrad für seine Zuverlässigkeit sowie seine Robustheit bekannt. Leicht modifiziert konnten sie im Geländesport eingesetzt werden, deshalb waren die Husqvarna Occasionen gefragt. Erstmals stellte das Unternehmen in den 1960er Jahren Wettbewerbsmotorräder her, mit denen zahlreiche Siege in der Motocross-Weltmeisterschaft errungen wurden. Als Husqvarna Occasion ist das Modell TE 510 begehrt, es war das erste Viertakt-Motorrad für den Geländesport. Insgesamt wurden mit einem Husqvarna Motorrad über siebzig Weltmeistertitel errungen. Im Jahr 1987 wurde die Motorradsparte der Marke Husqvarna an Cagiva verkauft und die Produktion wurde im Jahr 1988 nach Italien verlegt. Seitdem wechselten die Inhaber ständig, der letzte Eigner BMW-Motorrad verkaufte das Tochterunternehmen im Januar 2013 an das österreichische Unternehmen Pierer Industrie AG. Dieses Unternehmen ist ebenfalls Eigner der KTM AG, dem österreichischen Konkurrenten von Husqvarna Motorcycles.

Aktuelle Husqvarna Modelle

Angeboten werden derzeit von Husqvarna Geländesport-Motorräder, und zwar Supermotos, die Zwei- oder Viertaktmotoren haben. Die Hubräume der Maschinen liegen zwischen 50 ccm bis 900 ccm.