Volvo V90 D5 Inscription AWD - Fahrbericht

 

 

Übersicht

> Zum Testbericht von Manu

> Zum Testbericht von Florina

 

DER Familienkombi - für Gutbetuchte

Manu ist seit 7 Jahren bei autoricardo.ch. In seiner Freizeit geniesst er die Familie, fährt gerne Motorrad oder führt seinen Oldtimer aus. Fahrzeuge: Seat 850 C Especial (1971), BMW 525d Touring (2008), BMW F 800 GS (2007).

 

 

Überzeugend ab dem ersten Meter

Da steht er nun. Und auf den ersten Blick wird er sofort als das erkannt, was er ist: Design from Sweden with a touch of luxury. Aber was heisst da ein Touch… sehr viel sogar! Einsteigen und wohlfühlen… das ist, mit Abstand, das überzeugendste Fahrzeug, das wir bisher getestet haben in den drei Jahren seit Beginn unserer Fahrberichte.

 

Qualität hat seinen Preis

Nun muss man das aber auch in Relation mit dem Preis sehen. Wenngleich es eine Einstiegsversion mit Vorderradantrieb ab CHF 53'600.- inklusive 5 Jahren Vollgarantie und 10 Jahren Gratisservice gibt, hebt sich der Testwagen doch beinahe in sechsstellige Höhen, und ist damit definitiv nicht mehr ein Auto für jede Familie. Allerdings ist es damit ein Auto für den audiophilen Geniesser geworden - Akustikverglasung und ein Soundsystem, das auf dem Markt seinesgleichen sucht ist mit einem Wort fantastisch.

 

Value for Money

Wenden wir uns nach dem unangenehmen Teil den Vorzügen des Volvolebens zu. Man darf es uneingeschränkt sagen: Momentan sind in Sachen Haptik, Optik und Verarbeitung im Innenraum die Schweden Marktführer. Wer‘s nicht glauben mag, soll sich mal in einen V oder XC90 kuscheln und stellt umgehend fest: Die Gestaltung ist bis ins Detail faszinierend bis beeindruckend. Wenigstens weiss man so bei jedem Einsteigen, wohin das ganze Geld geflossen ist, und kann es immer wieder von neuem geniessen.

 

On the move

Bei Fahren setzt sich die "tour de force" fort. Abstimmung von Fahrwerk (3-fach einstellbar) und die Harmonie mit dem Motor und Getriebe sind, gelinde gesagt, sehr gelungen. Das Downsizing, das aktuell bereits wieder etwas am Abklingen ist, bietet so zwar ausschliesslich 4-Zylinder-Motoren, was aber, wie es sich hier zeigt, kein Nachteil sein muss. Kraftvoll, harmonisch, diskret, absolut nichts zu bemängeln. Und auch der Verbrauch hält sich damit in erfreulichen Grenzen.

 

Infotainment und Assistenz

Und noch ein Superlativ: Noch nie vermochte ein Fahrspur-Assistent zu überzeugen – bisher. Der Pilot Assist tut sogar noch mehr als der Name sagt – er schafft es, eine saubere Mittellinie innerhalb der Fahrspur zu halten, statt nur von links nach rechts und zurück zu pendeln, und ist damit erstmals ein brauchbares und sicheres Ausstattungsmerkmal. Jättebra! Die 360 Grad Aufsicht der Rundumkameras mochten wir schon beim XC90, ebenso wie die Bowers & Wilkins Anlage - mit Stockholm Opera Sound Generator, sehr nett gemacht.

 

Mein Fazit: Her damit - ein Traum auf Rädern!

 

 

Dieses Fahrzeug - definitiv nicht für mich

Florina ist Praktikantin SEO & Content bei autoricardo.ch. Sie verbringt neben dem Studium gerne und viel Zeit im Auto und macht jedes Jahr mindestens eine grosse Reise. Fahrzeug: Golf VII R.

 

 

Silberne Eleganz

Nun der Volvo V90 sieht von Aussen ganz in Ordnung aus, auch wenn Kombis mir prinzipiell nicht sehr gefallen. Was mir aber beim Volvo auf den ersten Blick gut gefällt ist die gewählte Aussenfarbe in „Bright Silver“ und die Felgen mit den acht Diamond Cut Speichen. Dadurch wirkt das Fahrzeug ein wenig bieder, aber trotzdem sehr elegant.

 

Der Schock im Innenraum

Leider bin ich im negativen Sinn sprachlos. Mir gefällt es einfach nicht, auch wenn meine Kollegen dabei  nur den Kopf schütteln können. Das Leder ist extremst unangenehm und fühlt sich für mich eher an wie ein schlechtes Lederimitat. Zusätzlich lässt die Farbe den Innenraum extrem kalt und trist wirken.  Weiter geht es mit dem Lenkrad. Ganz ehrlich die Tasten erinnern mich an eine Handytastatur aus alten Zeiten. Mehr „Plastik“ geht gar nicht und jeder der das Fahrzeug selbst gefahren ist, wird nachvollziehen können was ich meine.  Einzig das Infotainmentsystem ist meiner Meinung nach gelungen, da es einfach zu bedienen und gestaltet ist.

 

Fahrspass und die Gadgets

Volvo ist ein Fahrzeughersteller, dem die Sicherheit und Verlässlichkeit bei  seinen Fahrzeugen sehr wichtig ist. Nun das Fahrzeug ist angenehm zu fahren, aber das wars auch schon. Nichts spezielles nichts interessantes bis auf die Parkkamera mit 360° Surround View und dem Panorama-Glas-Schiebedach.

 

Mein Fazit: Dementsprechend hat mich das Fahrzeug überhaupt nicht überzeugt. Es tut mir wirklich leid, aber dieses Fahrzeug könnte ich niemanden so empfehlen.

Galerie


Modelle und Varianten

Assistent

minimieren