Audi A7 Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Der Audi A7 bildet zusammen mit seinem grösseren Bruder A8 die Oberklasse der Ingolstädter Autobauer. Seit 2010 bietet Audi den A7 an, neben der Grundversion auch als Sportvarianten S7 und RS7. Die Ausstattung des Typ 4G kann sich sehen lassen: optional erhältlich ist das sogenannte Head-Up-Display, das Informationen zur Geschwindigkeit aber auch Navigation in das Sichtfeld des Fahrers projizieren kann. Ab einer Geschwindigkeit von 130 km/h fährt beim Audi A7 ein Heckspoiler aus, der die Bodenhaftung erhöht und zu mehr Sicherheit und Traktionskontrolle verhilft. Sämtliche beim A7 verbauten Motoren – auch die verfügbaren Dieselaggregate weisen Leistungen jenseits der 200PS-Marke auf. Bis auf die zwei schwächsten Vertreter bei den Otto- und Dieselmotoren sind sämtliche Antriebseinheiten mit Audis Allradantrieb Quattro ausgestattet, was Höchstgeschwindigkeiten zwischen 239 und 250 km/h ermöglicht. Den kombinierten Kraftstoffverbrauch gibt Audi mit 4,7 bis 6,1 l/100 km bei den Dieselvarianten und 7,4 bis 9,8 l/100 km bei den Ottomotoren an, die entweder mit Super oder Super Plus laufen. Alle Motorisierungen genügen den EU-Abgasvorgaben Euro 5 oder 6. Im Frühling wurde ein Facelift für den Audi A7 vorgestellt, das jedoch erst im Spätsommer bei den vom Band laufenden Exemplaren umgesetzt werden wird. Diese überarbeiteten A7 weisen serienmässig unter anderem neu entwickelte LED-Scheinwerfer auf.

Galerie


Motorvision
DW

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren