BMW 1er Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Bei seiner Einführung im Jahr 2011 löste die zweite Generation des 1er-BMW seinen Vorgänger E87 nicht sofort ab, vielmehr wurden die beiden Varianten eine Zeit lang parallel produziert. Sowohl die Coupé-Variante als auch das Cabrio wurden noch bis Herbst 2012 beziehungsweise Herbst 2013 produziert, bevor sie von der neuen 2er-Reihe abgelöst wurden. So ist BMWs kleinster Kompakter in seiner aktuellen Version, intern unter der Bezeichnung F20 als Fünf- und F21 als 3-Türer bekannt.ausschliesslich als Kombilimousine erhältlich. Im Gegensatz zur ersten Baureihe sind die seitlichen Blinker des 1er-BMW in die Aussenspiegel integriert. Rein äusserlich unterscheidet sich der neueste Kompaktwagen von BMW ansonsten nicht so sehr von seinem Vorgänger – wenngleich er in seinen Dimensionen jeweils einige Zentimeter zulegte. Zahlreiche Assistenz- und Sicherheitssysteme wie ein Einparksystem oder ein Warnassistent gegen Auffahren, die aus den grösseren BMW-Modellen bekannt sind und dort teilweise zur serienmässigen Ausstattung gehören, sind für den neuen 1er nur als Sonderausstattung erhältlich. Dafür sind alle 1er-Modelle von Werk aus mit einer elektro-mechanischen Servolenkung und einem CD-Radio ausgestattet, das über sechs Lautsprecher und einen Anschluss für externe Geräte verfügt. Einige die Fahrsicherheit betreffende Systeme werden – wie schon beim Vorgänger E87 – serienmässig verbaut.

Galerie


AutoBild

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren