Ford Focus Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Der Ford Focus aus dem Jahr 2011 gehört zu der seit 2010 gefertigten dritten Generation des Erfolgsmodells der Kompaktklasse. Der auf der Basis des C-Max aufgebaute Ford Focus gilt aufgrund der Verkaufsmärkte in Amerika, Asien und Europa als Weltauto, da das Fahrzeug nahezu unverändert auf allen Märkten angeboten wurde ohne dabei landestypische Vorlieben zu berücksichtigen.

Der Ford Focus des Jahres 2011 schaffte das, was vor ihm noch keinem Fahrzeug gelungen war: neben den fünf Sternen im Euro NCAP-Crashtest konnten insgesamt vier Euro NCAP Advanced Awards vergeben werden. Dies erhielt der Ford Focus für den Fahrspur-Assistent, das automatischen Abbremssystem „Active City Stop“, den Müdigkeitswarner und für das Auffahrwarnsystem „Forward Alert“.

Optisch konnte Ford den Focus nochmals dynamischer als den Vorgänger gestalten, sodass das New Edge Design stärker zur Geltung kam. Vor allem die überarbeitete Front mit dem aufgeteilten Kühlergrill sowie das neu konzipierte aber dennoch klassische Heck konnte bei den Käufern punkten. Zwar wurde der Focus auch als fünftürige Stufenheckvariante und Kombiversion angeboten, allerdings verkauften sich diese Karosserieformen nicht ansatzweise so gute wie die drei-, bzw. fünftürige Schrägheckform.

Ford bot seinen Kunden für den Focus der dritten Generation im Jahr 2011 insgesamt neun Motoren an, darunter vier Diesel- und fünf Ottomotoren. Die Einstiegsmodelle der beiden Kraftstoffarten waren zum einen der 1.0 Liter Benzinmotor mit 100 PS, der allerdings bei gleicher Hubraumgrösse auch noch mit 125 PS angeboten wird. Zum anderen konnte der kleinste Diesel bei einem Hubraum von 1.5 Litern 95 oder 125 PS an die Vorderräder liefert. Topversion der Selbstzünder war ein 2.0 Liter Motor mit 150 PS, welcher den Ford Focus innerhalb von 8.6 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigte. Diese Geschwindigkeit erreichte die grösste Benzinerversion bereits nach 8 Sekunden, da der 1.6 Liter Turbomotor insgesamt 180 PS leistete. Der Verbrauch war trotz dieser Leistungsdaten mit lediglich 5.0 Litern kombiniert eines der Hauptargumente für den Kauf eines Focus.

Galerie


AutoBild

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren