Mercedes GLA Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Seit Ende 2013 läuft der Mercedes GLA vom Band. Dieses Kompakt-SUV ist mit einem Leergewicht zwischen 1400 und 1600 Kilogramm vergleichsweise leicht. Von den bislang neun Varianten der Baureihe X 156 verfügen vier über Vorderradantrieb, die anderen sind serienmässig mit Mercedes' Allradantrieb 4MATIC ausgestattet. Die GLA-Klasse ist die erste Baureihe, in der eine überarbeitete Version des Allradantriebs verbaut wurde, die die Kraftübertragung auf beide Achsen besser steuert. Mit einem Luftwiderstandskoeffizenten von 0,29 erreicht der GLA für einen SUV überragende Werte und unterbietet dabei sogar etliche Sportwagen. Die Top-Variante GLA 45 AMG ist serienmässig mit einem 7-Gang-Speedshift-Sportgetriebe ausgestattet, das eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erlaubt, sowie eine Beschleunigung, die ebenfalls vielen Coupés das Wasser reichen kann oder sogar übertrumpft. Optisch erinnert der neueste GLA ein wenig an die aktuelle A-Klasse, ist mit einer Höhe von knapp 1,5 Meter auch nur wenige Zentimeter höher. Trotz des genau gleich langen Radstandes bleibt der GLA jedoch das wesentlich wuchtigere Modell beim Klassenvergleich – auch wenn die neueste A-Klasse mit bislang deutlich stärkeren Motoren verfügbar ist. Diese ist jedoch auch schon mehr als eineinhalb Jahre länger auf dem Markt und war zu Beginn ebenfalls mit vergleichsweise schwachen Motorisierungen erhältlich.

Galerie


DW

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren