Renault Captur Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Auf der Plattform des Clio basiert der Renault Captur, der 2013 in der Modellpalette von Renault die Nachfolge des Renault Modus antrat. Dieses Kompakt-SUV fällt schon auf den ersten Blick durch seine zweifarbige Lackierung auf. Neben dem erhöhten Fahrwerk gewähren grössere Räder eine hohe Bodenfreiheit. Erhältlich ist der Renault Captur mit einer Rückblickkamera, Berganfahr- sowie Einparkhilfe und ein Terrain Response System (serienmässig auf der Helly Hansen Sonderserie), das die Antriebsart dem jeweiligen Untergrund anpasst. Anders als sein grosser Bruder Koleos verfügt das SUV nämlich nicht über Allradantrieb, sondern wird ausschliesslich über die Vorderachse angetrieben. Für den Vortrieb sorgen drei Motoren mit einem Hubraum bis zu 1,5 Litern (Diesel) oder 2 Benziner Turbomotoren mit 0.9 oder 1.2 L Hubraum mit bis zu 120 PS. Für den südkoreanischen Markt wird ein baugleiches Modell produziert, das jedoch unter dem Namen Samsung QM3 vertrieben wird. Da der Renault Captur den Minivan Modus langfristig ersetzen soll, bleibt zu erwarten, in welchen Varianten Renault das Mini-SUV in Zukunft anbieten wird. Vorstellbar ist eine Allradantrieb-Variante, auch weitere und stärkere Motoren sind denkbar.

Galerie


ADAC

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren