Seat Toledo Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Der Seat Toledo III ist der Nachfolger des bis 2004 gebauten Toledo der zweiten Generation. Mit einer Höhe von 1,58 ist der dritte Toledo rund 13 Zentimeter höher als sein Vorgänger und wird daher gelegentlich auch als Kompaktvan bezeichnet. Dazu trägt auch bei, dass der auch als Typ 5M bezeichnete Toledo III ein nunmehr nur angedeutetes Stufenheck aufweist. Trotz der steiler ausfallenden Heckscheibe besitzt der Toledo III ein Kofferraumvolumen von 500 Litern – genau wie der Toledo II, der wenige Zentimeter kürzer ist. Eine Besonderheit des 5M sind seine gegenläufigen Scheibenwischer, die bei Nichtbetrieb an den A-Säulen ruhen. Als im Jahr 2009 überarbeitete Versionen der Konzernschwestermodelle Seat Leon und Altea vorgestellt wurden, stellte Seat die Produktion des Toledo III ein. Wie das Vorgängermodell ist auch der Toledo der dritten Generation ausschliesslich mit Vorderradantrieb ausgestattet. Serienmässig verbaute Seat entweder ein 5- oder 6-Gang-Schaltgetriebe, für einige Motorvarianten waren darüber hinaus optional das automatisierte Doppelkupplungs-Getriebe DSG sowie ein 6-Stufen-Tiptronic-Getriebe erhältlich. Technisch basiert der Toledo III auf der selben Plattform wie der VW Golf sowie der Skoda Oktavia. Diese als PQ35 bezeichnete Basis wird zudem auch noch für weitere Fahrzeuge aus dem VW-Konzern verwendet.

Galerie


DW

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren