Skoda Yeti Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Der Skoda Yeti ist ein kompaktes SUV aus der Schmiede der tschechischen Autohersteller und wird mit acht verschiedenen Motoren angeboten. Serienmässig verfügen nur zwei der Benziner und einer der Dieselmotoren üben Allradantrieb, optional ist dieser jedoch für zwei weitere Diesel-Aggregate verfügbar. Sämtliche Varianten genügen der EU-Abgasnorm 5, wobei der Schadstoffausstoss des kleinsten Diesels mit 119 g Kohlenstoffdioxid pro Kilometer deutlich unter dem der anderen liegt. Den Kraftstoffverbrauch des mit 160 PS stärksten Ottomotors gibt Skoda mit 8,0 Litern Super an, den des mit 170 PS sogar noch etwas stärkeren Dieselmotors 2.0 TDI mit rund 6. Bei einem Leergewicht zwischen 1345 und 1535 Kilogramm darf der Yeti mit maximal 545 Kilogramm Zusatzgewicht beladen werden. Ende 2013 wurde der Skoda Yeti einem Facelift unterzogen. Hierbei wurden in erster Linie die Scheinwerfer sowie Rückleuchten überarbeitet, ausserdem Teile der Kofferraumklappe. Ebenfalls seit 2013 ist eine Variante des Yeti verfügbar, die auf SUV-Merkmale wie Unterbodenschutz oder seitliche Schutzleisten verzichtet. Genau wie andere Fahrzeuge des VW-Tochterunternehmens Skoda ist auch der Yeti in der spritsparenden Green-Tec-Ausstattung erhältlich. Mit Hilfe von verschiedenen Massnahmen wie Leichtlaufreifen, Start-Stopp-Automatik oder Bremsenergie-Rückgewinnung erreichen die Tschechen einen deutlich niedrigeren Spritverbrauch. 2009 erreichte Skodas Kompakt-SUV volle fünf Sterne beim Euro-NCAP-Crashtest, wobei vor allem die serienmässige Sicherheitsausstattung zum Zuge kam.

Galerie


DW
Top Gear

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren