Toyota-RAV-4 Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Der Toyota RAV-4 gehört zu den Kompakt-SUVs und wird von dem japanischen Autokonzern seit 1994 gefertigt. Zusammen mit dem Land Rover Freelander begründete der Toyota RAV-4 die Popularität der SUV. Seit 1994 wurde der RAV-4 vier Mal überarbeitet und steht jetzt in der Version 2013 in den Verkaufsräumen der Händler. Er ist damit die vierte Generation des Wagens, der einen bis heute anhaltenden Boom auslöste.

Wie so oft bei einem Modellwechsel zeigt sich auch der neue Toyota RAV-4 grösser und breiter als seine Vorgänger. So wuchs der RAV-4 in der Länge um satte 20 cm und in der Breite um 3 cm. In der Höhe jedoch wurden 25 mm weggenommen, was der Optik des Fahrzeuges aber keineswegs schadet und das Einsteigen auch nicht schwieriger macht. Natürlich wurde der neue Toyota RAV-4 mit LED-Tagfahrleuchten ausgerüstet. Die Frontpartie des RAV-4 2013 unterscheidet sich erheblich von seinem Vorgänger und wirkt nun durch die Integration der Scheinwerfer sowie der Reduzierung auf nur noch eine zentral positionierte Kühlerrippe dynamischer und auch leicht aggressiver. Die Seitenführung genauso wie die Kotflügel sind breiter ausgestellt und verleihen dem SUV recht markante Züge. Durch die neue Front wirkt die gesamte Linienführung des RAV-4 harmonischer als beim Vorgängermodell.

Seit dem April 2013 stehen für den RAV-4 ein Benzin- und zwei Dieselmotoren zur Verfügung. Einmal der 2,0-Liter Benziner mit 151 PS, dann der 2,0-Liter-Motor und 124 PS sowie ein 2,2-Liter mit 150 PS. Der grosse 2,2-Liter Diesel verfügt über einen Turbolader, der den Wagen auf 190 km/h Spitze befördert, jedoch nur bei der Version mit Schaltgetriebe. Wird das 6-Stufen-Automatikgetriebe verwendet, kostet das in der Endgeschwindigkeit rund 5 km/h. Der 2,0-Liter Benziner besitzt genau wie der 2,2-Liter Diesel einen permanenten Allradantrieb. Bei den Modellen mit 2,5-Liter Benzinmotor oder 2,0-Liter Diesel besteht die Auswahl zwischen Vorderradantrieb oder Allradantrieb.

Der RAV-4 wird in vier Varianten angeboten: Luna, Sol, Style sowie Sol Premium.

Galerie


STERN TV

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren