VW Multivan Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Nachdem der Vorgänger des VW T5 in Bezug auf die serienmässige Ausstattung zum Ende hin immer luxuriöser und damit teurer wurde, bot und bietet man bei der neuesten Bulli-Auflage, die seit 2003 produziert wird, auch abgespeckte Varianten an. Im Vergleich zum Luxusmodell T5 Multivan Business, das über zahlreiche Extras wie Einzelsitze oder Fahrassistenzprogramme verfügt, weisen die Einstiegsmodelle Multivan Beach oder Multivan Startline noch nicht mal eine Klimaanlage und nur eine Schiebetür für den Fondbereich auf. Auch die Gestaltung der Blinker und Scheinwerfer, die bei den teureren Modellen getönt sind, machen eine Unterscheidung der Modellvarianten der Kleinbusses VW T5 Multivan möglich. Der T5 ist in fast allen erdenklichen Karosserievarianten erhältlich – so als Bus, Pritschenwagen mit Einzel- oder Doppelkabine, Kastenwagen oder sogar ohne Aufbauten zum individuellen Ausbau. In Bezug auf die Motorisierung ist der neueste Bulli sehr unterschiedlich ausgestattet, was so verschiedene Beschleunigungswerte wie 9,5 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h beim 2.0 TSI 4Motion und 22,2 Sekunden beim 2.0 TDI ergibt. Mit dem T5 Transporter Rockton wurde 2011 eine 4Motion-Variante mit erhöhtem Fahrwerk vorgestellt, das auch Fahren in schwierigem Gelände erlauben soll.

Galerie


Motorvision

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren