VW Tiguan Fahrzeugbewertung

Auto Bewertungen

  • {{rating.Label}}
Emanuel Maeder

Unser Experte

Emanuel Maeder
ricardo.ch AG
Emanuel ist Content Manager bei autoricardo und arbeitet seit 4 Jahren bei ricardo. Er wohnt mit seiner Familie in Zürich und fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad oder mit seinem Oldtimer und geniesst das Familienleben. Seit einem Jahrzehnt in der Automobilbranche tätig, hegt er seit klein auf eine Leidenschaft für die Autowelt und verfolgt alle Neuheiten wie auch die Klassikwelt mit ungetrübter Faszination.

Mit dem VW Tiguan bietet Volkswagen seit 2007 einen kompakten SUV an. Im Gegensatz zu unechten Geländewagen wie dem Cross Touran bietet der Tiguan (ein Neologismus aus Tiger und Leguan) zumindest theoretisch die Möglichkeit, auch im leichten Gelände eingesetzt zu werden: So sind sowohl bei den Benzin- als auch Dieselmotoren überwiegend Allradantriebsvarianten (4MOTION) zu finden. Aber nicht nur der Name scheint aus verschiedenen Klassen zusammengesetzt zu sein, auch das Fahrzeug selbst wurde aus diversen Teilen zusammengebaut. Bei Plattform, Karosserie, Fahrwerk und Innenausstattung finden sich Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten mit VW Golf, dessen Van-Ableger Golf Plus, dem VW Passat und auch dem VW Touareg. Im 2011 präsentierte Volkswagen ein Facelift des Tiguan. Neben der Motorisierung waren daran vor allem Scheinwerfer, Rückleuchten sowie die von deren Umgestaltung betroffenen Front- und Heckbauteile beteiligt. Zunächst war der VW Tiguan in den drei Ausstattungslinien Track & Field (der auf erhöhte Geländetauglichkeit ausgelegten Version), Trend & Fun, sowie Sport & Style erhältlich. 2011 kam die vierte Variante Track & Style dazu, die eine Mehrausstattung von Track & Field bedeutet. Allen gemeinsam ist unter anderem die selbstlenkende Einparkhilfe.

Galerie


Motorvision

Modelle und Varianten

Assistent

minimieren