Euro-Bonus

 

Autokauf nach Eurokurseinbruch: Jetzt oder nie?

Als die Nationalbank Mitte Januar den Eurokurs freigab, brach dieser in Folge um rund 15 % ein. Das muss sich natürlich auch auf die Autopreise auswirken – und zwar nicht nur bei den Neuwagen, sondern auch bei den Occasionen, welche sich preislich den Neuwagen anpassen. Wir geben Ihnen hier die wichtigsten Antworten auf alle aktuellen Fragen rund um den Autokauf nach dem Eurokurseinbruch.

 

 

Jetzt kaufen oder noch abwarten?

Die Neuwagenpreise werden von den offiziellen Importeuren aktuell mit durchschnittlich 15 % Eurorabatt gesenkt. Das entspricht dem Kurssturz der ersten Tage, als der Euro zum Franken quasi mit 1:1 bewertet war. In der Zwischenzeit hat sich der Euro aber bereits wieder etwas erholt, und der Kursverlust beträgt nur noch rund 10 %. Einen Grund mit dem Kauf zuzuwarten, hat also nur, wer daran glaubt, dass sich der Euro nochmals deutlich unter die 1:1-Bewertung bewegt. 

 

 

Über welche Verkaufskanäle profitiere ich?

 

Direktimport auf eigene Faust

Kauf beim Direktimporteur

Kauf beim CH- Markenhändler

Preis

++(+)

++

+(+)

Beratung & Service

-

++

+++

Auswahl & Konfiguration

++

+

+++

Garantie

++

++

++(+)

 

Direktimport auf eigene Faust

Grundsätzlich haben sich die Preise in der Schweiz über die letzten Jahre dem europäischen Niveau angeglichen. Nicht zuletzt dank den europaweit unterschiedlichen Mehrwertsteuersätzen kann Ihr Wunschauto teilweise noch immer etwas billiger im europäischen Ausland gefunden werden. Trotzdem empfehlen wir den Direktimport auf eigene Faust nur Leuten, welche auch genügend Zeit und Geduld haben, sich mit Reglementen und Behörden auseinander zu setzen. Einen guten Überblick dazu gibt eine entsprechende Broschüre des TCS

 

Kauf beim Schweizer Direktimporteur

Die oben beschriebenen Importprozesse beherrschen die professionellen Schweizer Direktimporteure aus dem FF und geben auch einen grossen Teil des Preisvorteiles an den Endkunden weiter. Wem seine eigene Zeit auch etwas wert ist, fährt hier unter dem Strich günstiger, als wenn er auf eigene Faust direkt importiert.  

 

Kauf beim offiziellen Schweizer Markenvertreter

Die Schweizer Importeure und Markenvertreter haben umgehend auf den Eurokursverlust reagiert und innerhalb weniger Tage Ihre Preise mit Euro-Boni und Rabatten dem neuen Marktumfeld angepasst. Die meisten bei autoricardo.ch inserierten Neuwagen haben diese Rabatte bereits ausgewiesen oder eingerechnet. Auf jeden Fall lohnt es sich, beim entsprechenden Markenvertreter nach dem aktuell gültigen Nettopreis zu fragen, damit man wirklich Äpfel mit Äpfeln vergleicht.

 

Beim Direktimporteur oder beim Markenvertreter kaufen?

Egal, wo Sie Ihr Auto kaufen, es kommt aus derselben Fabrik, wird in der identischen Qualität gefertigt und ist mit der gleichen Werksgarantie versehen. Das Gesetz regelt auch, dass diese europaweit gültigen Werksgarantieleistungen von jedem Schweizer Markenhändler kostenlos erbracht werden müssen. Trotzdem darf man den Vergleich nicht nur auf den Preis beschränken, sondern muss sich ein genaues Bild über die exakte Ausstattung und zusätzliche Serviceleistungen machen. So stattet der Schweizer Importeur seine Autos in der Regel standardmässig etwas besser aus, und gewährt nicht selten zusätzliche Garantien oder Serviceleistungen. So kann es auf diese Frage keine allgemeingültige Antwort geben. Der Markenvertreter bietet Ihnen dabei das volle Paket an Beratung, Konfigurationsmöglichkeiten und anschliessenden Werkstattleistungen. Der Direktimporteur bietet Ihnen ausgewählte Lagerfahrzeuge zu attraktiven Preisen. Entscheiden Sie deshalb situativ anhand Ihrer konkreten Bedürfnisse.

Assistent

minimieren