Top Ten der Neuwagenzulassungen in der Schweiz

PKW-Neuzulassungen der Schweiz im Januar 2017

Hier findest du die Top Ten der Schweizer Neuwagen-Zulassungen

Platz 1: Skoda Octavia mit 790 Zulassungen

Seit Jahren findet sich der Octavia in den Top 3 des Kombilandes Schweiz und steht nun erstmals auf dem obersten Treppchen noch vor dem VW Golf, der aktuell auf dem 4. Rang zu finden ist. Basierend auf demselben Chassis, bietet der Octacia Combi bei gleichem Radstand mehr Raum und nutzbare Fläche und teilt sich den Grossteil der Ausstattungsmerkmale mit dem bekannten Bruder mit VW-Logo.

 

Skoda Octavia Angebote

Platz 2: VW Multivan / T6

Der Allrounder von VW ist seit Jahrzehnten DAS Fahrzeug, dass die Anforderungen aller erfüllt, ob als Grossraumtaxi oder Familienauto bis hin zum Reise-und Wohnmobil. Dank seiner zahlreichen Varianten mit verschieden Radständen oder mit Hochdach und integriertem Schlafraum ist der Multivan beinahe allen Aufgaben gewachsen, und nur das Budget setzt die Grenzen.

 

VW Multivan / T6 Angebote

Platz 3: Mercedes-Benz C-Klasse mit 382 Zulassungen

Die neueste Generation der C-Klasse nimmt die aktuell sehr elegante Formensprache der Marke auf und weiss sowohl aussen wie auch innen den gehobenen Ansprüchen der Kundschaft Genüge zu tun. Etwas seltener als Firmenwagen zugelassen, weiss der kleinste Kombi der Marke vor allem und immer noch mit grossvolumigen und drehmomentstarken Benzinmotoren zu gefallen, auf Wunsch auch mit Allradantrieb.

 

Mercedes-Benz C-Klasse Angebote

Platz 4: VW Golf mit 372 Zulassungen

Aktuell nicht mehr in den Top 3, ist der VW Golf kurz vor der Ablösung durch die neue Generation auf den 4. Platz zurückgefallen. Evolution statt Revolution heisst, dass der Nachfolger, der bereits in den Startlöchern steht, die Formensprache der auslaufenden 7. Generation fortführt und vor allem im Infotainment-Bereich weiterentwickelt wurde. Nach wie vor ist der Golf auch mit Elektromotor zu haben.

 

VW Golf Angebote

Platz 5: Seat Alhambra mit 359 Zulassungen

Nicht ganz so teuer wie der legendäre Multivan/T6 ist der Alhambra als 7-Plätzer-Van die vernünftige Alternative im Konzern der VW AG. Mit denselben Motoren und Ausstattungsmerkmalen lieferbar, bietet er einen günstigeren Einstieg in die Welt der Mehrplätzer und kann auch in der 2. Generation auf eine treue Fangemeinde zählen. Ebenfalls mit Allradantrieb erhältlich, bildet der 2.0 TDI-Motor mit Abstand die beliebteste Motorisierung.

 

Seat Alhambra Angebote

Platz 6: Mercedes-Benz GLC mit 338 Zulassungen

Knapp vor den Tiguan mag sich die Premium-Variante im populären SUV Segment aus dem Hause Mercedes-Benz auf den 6. Platz zu schieben. Deutlich eleganter als der Vorgänger GLK und mit neuem Namen wird der Allrad-SUV wohl noch mehr Anhänger finden und weiter zur wachsenden Verbreitung dieses Segments beitragen.

 

Mercedes-Benz GLC Angebote

Platz 7: Der VW Tiguan II mit 320 Zulassungen

VW-typisch ein Verkaufsrenner war schon der erste Tiguan, wenngleich der Nutzen noch deutlich im Vordergrund stand. Das neue Lastenheft beauftragte die Ingenieure nun jedoch mit dem Aufrag, dem Allzweck-Fahrzeug auch deutlich mehr Eleganz ins Blech zu schneidern, was ihnen auch gelungen ist.

 

VW Tiguan Angebote

Platz 8: Dacia Sandero mit 295 Zulassungen

In der Sparte der allradgetriebenen SUV-Crossover-Familie bildet der Sandero die Vernunftsvariante. Vom Innenraumangebot zwischen Golf und Tiguan angesiedelt, ist vor allem die trendige Stepway-Version auf den Zeitgeist abgestimmt und bietet eigentlich alles, was ein Auto so können muss, zum Kleinwagen-Preis.

 

Dacia Sandero Angebote

Platz 9: BMW 2er Reihe mit 291 Zulassungen

 

Der 2er von BMW beweist, was früher undenkbar war: Ein Van mit 3-Zylinder-Motor und Frontantrieb von BMW kann ein Erfolg werden im Markt. Seine zunehmende Verbreitung belegt, dass das gekonnte Marketing den atypischsten aller BMW gekonnt ums Markenimage herum positioniert hat und zeigt, dass auch diese Spreizung der Markenkernwerte funktionieren kann.

 

BMW 2er Angebote

Platz 10: Skoda Fabia mit 291 Zulassungen

Der kleinste 5-Plätzer der Marke wurde erst vor kurzem überarbeitet und führt die Erfolgsgeschichte der Marke in diesem volumenstarken Segment weiter. Auch er profitiert vom Baukastensystem des Konzerns und darf ein etwas dynamischeren Pol besetzen als der etwas konformere Markenbruder Polo. Damit und dank des prestigeträchtigen Imagetransfers aus dem Rallyesport fährt die Marke erneut in die Top 10 der Schweiz.

 

Skoda Fabia Angebote

Assistent

minimieren