Ein Fahrzeug auf autoricardo ersteigern

Fahrzeugauktionen sind eine spannende Möglichkeit, um ein Fahrzeug zu kaufen. Oft ist es sogar möglich, ein Schnäppchen dabei zu machen. Ein paar Eigenheiten der Auktionen gilt es aber zu berücksichtigen.

Auktionen sind oft Privatverkäufe

Bei Fahrzeugauktionen sind es in den meisten Fällen Privatleute, die ihre Fahrzeuge verkaufen. Daher ist es eher unüblich, eine Garantie auf das Fahrzeug zu bekommen. Andererseits können Sie so das Fahrzeug meistens günstiger erwerben, da Sie nicht die Marge eines Autohändlers bezahlen müssen. Zudem haben Sie die Gelegenheit, mit dem Vorbesitzer zu sprechen, und erhalten somit einen besseren Eindruck von der bisherigen Geschichte des Fahrzeugs.

Besichtigen Sie das Fahrzeug und machen Sie eine Probefahrt

Da die meisten als Auktion angebotenen Fahrzeuge keine Garantie haben, ist es sehr wichtig, dass Sie das Fahrzeug vor Abgabe eines Gebots besichtigen und probefahren.

 

Grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, ein Fahrzeug persönlich in Augenschein zu nehmen. Oftmals gibt es Unterschiede in der Wahrnehmung zwischen Verkäufer und Käufer. Es kann also durchaus sein, dass ein Verkäufer sein Fahrzeug als gut empfindet und ehrlich auch so im Angebot beschreibt, während Sie den Zustand als vielleicht eher schlecht bezeichnen würden. Um solchen Missverständnisse aus dem Weg zu gehen, sollten Sie das Fahrzeug unbedingt vorab besichtigen.

 

Fragen Sie dazu den Verkäufer über die Funktion “Fragen und Antworten” auf der Angebotsseite nach seiner Telefonnummer, um einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Versuchen Sie, das Fahrzeug möglichst bei Tageslicht und nicht im Regen zu besichtigen, da es ansonsten schwierig wird, den äusseren Zustand des Fahrzeugs korrekt zu beurteilen. Erwarten Sie aber auch nicht, dass der Verkäufer zu jeder Tag- und Nachtzeit für eine Besichtigung zur Verfügung steht. Es sind eben oft Privatleute, die auch arbeiten und nebenher noch andere Termine haben.

 

Nehmen Sie zur Fahrzeugbesichtigung wenn möglich jemanden mit, der sich mit Fahrzeugen auskennt, oder lassen Sie das Fahrzeug beim TCS prüfen. Das gibt Ihnen die Sicherheit, dass aus dem vermeintlichen Schnäppchen kein Geldgrab wird.

Machen Sie Ihre Hausaufgaben

Bevor Sie auf ein Fahrzeug bieten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, was Sie eigentlich genau suchen. Es gibt viele gute Angebote auf autoricardo.ch, aber wenn das Fahrzeug nicht Ihren Bedürfnissen entspricht, bringt ihnen auch ein Schnäppchenpreis nicht allzu viel.

 

Soll es also ein geräumiges Familienauto werden, dann ist das schicke Coupé eher ungeeignet, und wenn Sie ein Auto suchen, das günstig im Unterhalt ist, dann ist die gebrauchte Luxuslimousine mit 12-Zylindermotor wohl auch nicht das Richtige.

 

Informieren Sie sich also darüber, welche Modelle für Sie in Frage kommen könnten. Das Internet bietet eine nicht versiegende Quelle an Testberichten und Autoforen dazu. Dort Sie erfahren Sie auch, welches die jeweiligen Schwächen und bekannten Probleme der für Sie interessanten Modelle sind. Bei einer eventuellen Besichtigung können Sie dann gezielt darauf achten. Darüber hinaus erhalten Sie so auch eine Übersicht über vergleichbare Modelle von anderen Herstellern, und können so Ihre Suche etwas erweitern.

 

Jedes Gebot auf autoricardo.ch ist verbindlich, und wenn Sie eine Auktion gewinnen, dann haben Sie das Fahrzeug gekauft. Es gibt somit kein Rückgaberecht, und es kann auch nicht nachverhandelt werden. Daher sollten Sie nur auf ein Fahrzeug bieten, das Ihre Bedürfnisse wirklich erfüllt, und welches Sie vorher besichtigt und probegefahren haben.

Warum sind die Preise bei Auktionen so tief?

Oftmals sind die Preise bei den Fahrzeugauktionen auf autoricardo relativ tief. Das liegt nicht etwa daran, dass die Fahrzeuge nicht in Ordnung sind oder dass die Verkäufer Geld zu verschenken hätten. Viele Nutzer warten aber in der Hoffnung auf ein Schnäppchen bis zum letzten Moment mit der Abgabe eines Gebots. So verhindern sie, dass der Preis schon frühzeitig in die Höhe schnellt und lassen Mitbietern möglichst wenig Zeit für ein Gegengebot. Daher sind die Preise für Fahrzeuge bei Auktionen bis zu den letzten Minuten relativ tief, schnellen zum Schluss dann aber in die Höhe.

Lassen Sie sich von den verdächtig tiefen Preisen also nicht beirren - an den Fahrzeugen ist in den meisten Fällen nichts faul und wahrscheinlich werden die Preise zum Ablauf der Auktionslaufzeit noch steigen.

Wenn Sie also ein Fahrzeug ersteigern wollen, informieren Sie sich über den gängigen Marktwert dieses Modells (z.B. mit einer Fahrzeugbewertung bei Auto-i) und legen einen maximalen Preis fest, den Sie für dieses Exemplar bezahlen wollen. Nutzen Sie dann die Funktion “Maximales Gebot” und geben Ihren Maximalpreis ein. Das System wird dann automatisch bis zu Ihrem Maximalpreis bieten, falls weitere Gebote eintreffen. Solange die Gebote der anderen Bieter tiefer sind als Ihr Maximalpreis, werden Sie Höchstbietender bleiben und die Auktion gewinnen. Wenn Sie Glück haben, bietet niemand mehr mit, und Sie erhalten den Zuschlag deutlich unter Ihrem Maximalpreis.

Assistent

minimieren